Köln.Sport

Felix Sturm: Anklage wegen Steuerhinterziehung

Seit Monaten sitzt Ex-Weltmeister Felix Sturm in Untersuchungshaft. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Anklage wegen Steuerhinterziehung gegen den 40-Jährigen erhoben. Das berichtet „Focus Online“ und beruft sich dabei auf Informationen „aus Justizkreisen“.

Seinen größten Fight bestritt Sturm am 5. Juni 2004 im MGM Grand Hotel von Las Vegas statt gegen Óscar de la Hoya. Der Der gebürtige Leverkusener verlor umstritten nach Punkten (Foto: imago images / Sven Simon)

Der ehemalige Champ im Mittel- und Supermittelgewicht soll demnach Steuern in Höhe von sieben Millionen Euro über ein kompliziertes Finanzkonstrukt an der Staatskasse vorbeigeschleust haben. Sturm, der mit bürgerlichem Namen Adnan Catic heißt, sitzt seit April in U-Haft. Damals wurde der gebürtige Leverkusener mit bosnischen Wurzeln auf der Fitnessmesse „Fibo“ in Köln verhaftet.

Seinen letzten Kampf absolvierte Sturm im Februar 2016. Damals bezwang er den Russen Fedor Chudinov knapp nach Punkten, wurde nach dem Fight allerdings bei einem Dopingtest positiv getestet. Anfang des Jahres verdichteten sich die Gerüchte, dass es noch zu einem Duell der „Altmeister“ zwischen Sturm und Ex-Champion Arthur Abraham kommen könnte. Das scheint bei Sturms aktueller Situation nun jedoch ausgeschlossen.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.