Köln.Sport

Felix-Award 2017

Bei der NRW-Sportlerwahl 2017 waren auch in diesem Jahr zahlreiche Athletinnen und Athleten des Olympiastützpunktes Rheinland dabei. Einen FELIX-Award bekamen allerdings andere.
FELIX

Strahlende Sieger: Während Kanu-Weltmeister Max Rendschmidt seinen Vorjahrestitel verteidigte, gewann Sprinterin Gina Lückenkemper ihren ersten FELIX in der Kategorie „Sportlerin des Jahres“ (Foto: imago/Beautiful Sports)

Bei der NRW-Sportlerwahl 2017 (15.12.) wurden auch dieses Jahr wieder die besten Athletinnen und Athleten mit einem FELIX-Award ausgezeichnet. Zur Wahl standen dabei auch zahlreiche Sportler des Olympiastützpunktes Rheinland. Über 1.000 Gäste waren bei der Preisverleihung in der ausverkauften Mitsubishi Electric HALLE in Düsseldorf dabei. Für die Nominierten hatten gar über 100.000 Bürgerinnen und Bürger ihre Stimme beim Online-Voting abgegeben.

Zu den Siegern gehörte Kanu-Weltmeister Max Rendschmidt, der seinen Vorjahrestitel als „Sportler des Jahres“ verteidigte und sich unter anderem gegen die OSP-Athleten Alexander Wieczerzak (Judo-Weltmeister, Bundesstützpunkt Köln) sowie den Europameister im Säbelfechten, Max Hartung, durchsetzte. „Sportlerin des Jahres“ wurde Sprinterin Gina Lückenkemper, die 2017 auf ganzer Linie überzeugte.

Titel für das deutsche Paradeboot

In der Rubrik „Mannschaft des Jahres“ konnte der Deutschlandachter bereits zum sechsten Mal einen FELIX abräumen. In der Kategorie „Behindertensportler/in des Jahres“ nahm Johannes Floors vom TSV Bayer 04 Leverkusen seinen ersten FELIX entgegen. „Newcomer des Jahres“ wurde Hochspringer Falk Wendrich. Ebenfalls in der Kategorie nominiert waren unter anderem die OSP-Sportler Bo Kanda Lita Baehre (Stabhochsprung) und Madeline Folgmann (Taekwondo).

Das dritte Jahr in Folge wurde in Jung-Nationalspieler Leon Goretzka in der Rubrik „Fußball-FELIX“ ein Profi vom FC Schalke 04 geehrt. FC-Keeper Timo Horn sammelte die drittmeisten Stimmen in dieser Kategorie. Als „Trainer/-in des Jahres“ wählte eine Jury den Leichtathletik-Trainer Slawomir Filipowski. Dessen Schützling Pamela Dutkiewicz hatte überraschend die Bronzemedaille bei der Leichtathletik-WM in London gewonnen.

Ein Kommentar

  1. wolfgang lückenkemper

    21. Dezember 2017 at 13:27

    Es war ginas 3. Felix 2015 Newcomerin 2016 Mannschaft 2017 Sportlerin

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.