Köln.Sport

FC: Wird Hoffmann ein „Geißbock“?

Könnte bald im Dress des 1. FC Köln auflaufen: Hannovers Verteidiger Andre Hoffmann Foto: imago/Kaletta

Könnte bald im Dress des 1. FC Köln auflaufen: Hannovers Verteidiger Andre Hoffmann
Foto: imago/Kaletta

Bedient sich der 1. FC Köln erneut bei der Ligakonkurrenz? Ein Hannoveraner Verteidiger soll bei den „Geißböcken“ ganz oben auf der Liste stehen.

„Wir sind nicht fix auf der Suche“ – das betonte Peter Stöger, Trainer des 1. FC Köln, im „kicker“ noch vor der Partie gegen Borussia Dortmund. Der überraschende 2:1-Erfolg seines Teams zum Hinrundenabschluss dürfte die Meinung des Österreichers nicht signifikant verändert haben. Dennoch könnten die Rheinländer demnächst eine Verstärkung von einem Bundesliga-Konkurrenten an Land ziehen: Wie die „Neue Presse“ berichtet, sollen die „Geißböcke“ Favorit auf eine Verpflichtung von Andre Hoffmann (Hannover 96) sein.

Dem 22 Jahre alte Verteidiger, der seit 2013 für die Niedersachsen aktiv ist, wurde zuletzt angeblich ein Abgang nahe gelegt. „Mit dem Verein ist alles besprochen“, betonte der gebürtige Essener. Schon zuletzt hatte sich der vierfache U21-Nationalspieler unzufrieden mit seiner Situation an der Leine geäußert: „„Ich habe meinem Berater gesagt, dass er sich alles anhören soll“, sagte der Innenverteidiger dem „kicker“. Nach einem Kreuzbandriss im Sommer 2014 hatte der 1,88 Meter große Rechtsfuß nicht mehr den Sprung in die erste Elf bei 96 geschafft.

Hoffmann könnte beim FC Mergim Mavraj ersetzen, der nach überstandener Knieverletzung auf Einsätze drängt. Der Deutsch-Albaner, hinter Dominique Heintz, Dominic Maroh und Frederik Sörensen aktuell nur Innenverteidiger Nummer vier bei den Kölnern, will im Hinblick auf die Europameisterschaft im Sommer Spielpraxis sammeln. Einem Abgang schob FC-Sportboss Jörg Schmadtke zunächst einen Riegel vor – vielleicht ändert sich die Meinung angesichts eines nahenden Hoffmann-Transfers.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.