Köln.Sport

FC: Wird er der neue „Sechser“?

Auf der Suche nach einer Verstärkung für das defensive Mittelfeld ist der 1. FC Köln offenbar in der französischen Ligue 1 fündig geworden. Wechselt ein tunesischer Nationalspieler wirklich ans Geißbockheim?
Skhiri

Die Zukunft auf der „Sechs“? Ellyes Skhiri (in rot) steht vor einem Wechsel ans Geißbockheim. (Foto: imago images/PanoramiC)

Heute Abend ist Ellyes Skhiri noch einmal im Einsatz, im Spiel um Platz drei des Afrika-Cups trifft er mit seiner Auswahl auf Nigeria. Aktuell läuft der 24-Jährige noch für Montpellier in der französischen Ligue 1 auf, doch wenn es nach diversen Medienberichten geht, soll er wohl bald schon am Geißbockheim aufschlagen. Der Marktwert des Tunesiers liegt laut „transfermarkt.de“ bei 12 Millionen Euro, aufgrund seines 2020 auslaufenden Vertrages soll er jedoch für 4-5 Millionen Euro zu haben sein.

Skhiri ist zweikampfstark, besitzt mit 1,85 Meter eine ideale Größe für einen defensiven „Sechser“ und kann ebenfalls in der Innenverteidigung sowie auf der rechten Abwehrseite agieren. Zudem konnte er in Montpellier auf hohem Niveau bereits sein Können zeigen, auch diverse andere Bundesligaklubs sollen an einer Verpflichtung interessiert gewesen sein.

Nachdem es sich schwierig gestaltet, Marvelous Nakamba aus Brügge loszueisen, stellt man sich am Geißbockheim nun auf Ellyes Skhiri ein. Sollte der Transfer tatsächlich realisiert werden, würde der FC seine größte Planstelle mit hoher Qualität besetzen. In den nächsten Tagen könnte der Transfer bereits offiziell vermeldet werden.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.