Köln.Sport

FC: Weltmeister im Landgericht

Ein Fußball-Weltmeister von 2006 sagt am heutigen Dienstagmorgen vor dem Landgericht Köln aus. Gegenstand der Verhandlung ist der Transfer von FC-Stürmer Anthony Modeste aus China zurück an den Rhein.
Cannavaro

Wiedersehen in Köln? Am heutigen Dienstag sagt Fabio Cannavaro vor dem Kölner Landgericht aus. (Foto: imago images/Imaginechina)

Mit dem Spielerberater Giacomo Petralito liegt der 1. FC Köln seit längerem im Clinch. Der 69-Jährige verlangt vom FC noch immer ein Honorar von zwei Millionen Euro, weil er am Transfer von Anthony Modeste nach China im Jahr 2017 als Berater tätig gewesen sein will. Demnach habe Petralito laut eigenen Angaben den damaligen Trainer von Tianjin Quanjian, Fabio Cannavaro, von dem französischen Stürmer überzeugt. Nun muss der Weltmeister von 2006 um 11 Uhr erklären, was an dieser Behauptung dran ist.

FC-Finanzchef Alexander Wehrle hatte in der Causa bereits im vergangenen Jahr ausgesagt, die Forderungen Petralitos bezeichnet der Verein seit längerem als absurd. Wehrle selbst wird am Dienstag ebenfalls anwesend sein, wenn der einstige Weltklasse-Verteidiger vor dem Landgericht aussagt. Auch weitere Vereinsvertreter, die zur Zeit des Transfers für Tianjin tätig waren, sollen gehört werden. Modeste selbst dürfte nicht anwesend sein. Der Prozess mit dem Aktenzeichen 21 O 205/18) findet in Saal 237 des Landgerichts statt.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.