Köln.Sport

FC: Weiter warten auf Modeste

Ein nächster Zwischenfall verlängert die Frist, in der die Fifa eine Entscheidung zur Spielberechtigung des französischen Offensiv-Stars treffen muss.
Training Modeste

Noch schießt sich Anthony Modeste lediglich auf dem Trainingsplatz warm.
Foto: Imago/ Herbert Bucco

Das Gerangel um die Dienste des Anthony Modeste findet noch immer kein Ende. Dadurch, dass die Chinesen am 5. Februar ihr Neujahr feiern, wurden alle behördlichen Abläufe aus Eis gelegt. Somit händigt man den Tianjin-Verantwortlichen mehr Zeit ein, um darzulegen, was gegen ein Spielerlaubnis von Modeste spricht. Der Vertrag wurde damals durch den Stürmer aufgelöst, als Tianjin sich nicht an festgelegte Punkte in Modeste`s Vertrag hielt. Mittlerweile scheint es fast schon unvorstellbar, dass dieses Theater jemals endet.

Modeste selbst ungewiss

Bei einer vergangenen Trainingseinheit wollte ein Fan Genaueres über den FC-Akteur wissen. Er fragte offen nach:“ Tony sehen wir dich am Freitag spielen?“. Der 30-jährige Franzose antwortete ehrlich: „Vielleicht, ich weiß es leider nicht“.

Dies überschneidet sich mit der Aussage von FC-Coach Markus Anfang, der offenbar genauso ahnungslos bezüglich der Spielgenehmigung seines Schützlings ist: „Ich kann die Frage, ob ich Tony am Freitag mitnehme, noch nicht beantworten“. Sollte er nicht gegen Paderborn am Freitag im Kader stehen, steigt die Hoffnung ihn beim nächsten Heimspiel gegen Sandhausen (27.02) wieder auf dem Rasen begrüßen zu dürfen. Die Ungewissheit schwebt über dem Geißbockheim, steht Modeste am Freitag im Aufgebot des Effzehs, oder zieht sich die Prozedur noch weiter in die Länge?

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.