Köln.Sport

FC verliert vor Gericht

Quelle: imago

Stefan Müller-Römer, Kopf der Faninitiative FC:Reloaded, hat vor Gericht größtenteils Recht bekommen: Der FC muss die Mitgliederdaten seiner volljährigen Mitglieder an FC:Reloaded herausgeben.

Auf dem Platz erfolgreich, in der Justiz mit einer Schlappe. Das Landgericht entschied, der Klub müsse seine Mitgliederdaten an die Faninitiative FC:Reloaded herausgeben. Lange hat es gedauert, nun ist ein erstes Urteil im Streit zwischen dem 1.FC Köln und der Mitgliederinitiative FC:Reloaded gesprochen worden. Vor dem Landgericht Köln bekam die Organisation um Medienanwalt Stefan Müller-Römer größtenteils Recht.

Der FC wird nach Angaben der Initiative dazu verurteilt, die vollständige Mitgliederliste der Mitglieder, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, herauszugeben. Auch die Daten der Mitglieder, die Anfang des Jahres der Herausgabe widersprochen hatten, müsse der Fußballklub den Klägern aushändigen.

Das Urteil, das dem FC auch die Kosten des Verfahrens überträgt, ist noch nicht rechtskräftig, die Möglichkeit einer Berufung besteht.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.