Köln.Sport

FC und „respect“ setzen Zeichen

Quelle: WFLV

FC-Fanbeauftragter Rainer Mendel empfing

Mit der Kampagne „respect“ engagiert sich der WFLV seit mehreren Jahren für Toleranz und gegenseitige Achtung auf den heimischen Sportplätzen. Auch der FC tritt dafür ein.

Um die Verbundenheit mit dieser Kampagne zu dokumentieren, begrüßte der FC-Fanbeauftragte Rainer Mendel den „respect“-Beauftragten des Westdeutschen Fußball- und Leichtathletikverband (WFLV), Michael Grützkowski, zum Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern.

„Für uns als Club ist es eine ganz wichtige Sache, respektvoll mit unseren Mitmenschen umzugehen“, sagte Rainer Mendel und ergänzte: „Dies gilt für alle Lebenslagen, natürlich auch auf dem Fußballplatz und in den Stadien, wo wir eine große Vorbildfunktion einnehmen.“

Weitere Informationen zur Kampagne gibt es unter www.wflv.de.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.