Köln.Sport

FC: Stürmer vor Absprung

Ein Offensivspieler des Effzeh befindet sich unmittelbar vor einem Wechsel. Der Medizin-Check soll bereits heute in Frankreich erfolgen.
Modeste und Guirassy

Noch sind die beiden Franzosen gemeinsam beim FC-Training zu finden.
Foto: Imago/ Herbert Bucco

Angesichta der Flut an Mittelstürmern scheint ein FC-Akteur die Reißleine gezogen zu haben. Laut übereinstimmenden Medienberichten transferiert der FC Serhou Guirassy nach Frankreich. Eine Leihe mit Kaufoption soll im Raum stehen. Seine Entscheidung kann man als konsequent erachten, da Guirassy neben Namen wie Cordoba, Modeste oder Terodde eindeutig den Kürzeren zieht.

Selbst auf dem linken Flügel, auf dem Guirassy ebenfalls eingesetzt werden kann, hat der FC in dieser Winterpause nachgerüstet. Vermutlich würde er den Dreikampf gegen Florian Kainz und Christian Clemens sowie die durch die Dreierkette auf links zum Einsatz kommenden Jonas Hector und Jannes Horn nicht gewinnen.

Guirassy hofft auf mehr Einsatzzeiten

Beim Effzeh kommt er in der Saison 18/19 lediglich auf fünf Startelf-Nominierungen, hauptsächlich bestanden seine restlichen Partien aus Kurzeinsätzen. Doch dies stimmt nicht mit seinen Ansprüchen überein, unter diesem Gesichtspunkt ergeben seine Wechsel-Ambitionen Sinn. Jedoch schoss der Franzose auch in der aktuellen Spielzeit nur ein einziges Tor und kann zudem eine Torbeteiligung vorzuweisen. Im Kader für das Union-Spiel am morgigen Donnerstag steht er bereits nicht mehr.

 

 

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.