Köln.Sport

FC: Poldi hat wohl neuen Klub

Immer wieder war Lukas Podolski in den vergangenen Monaten mit dem 1. FC Köln in Verbindung gebracht worden – nun heuert der kölsche Weltmeister wohl wieder in der Türkei an.
Poldi

Lukas Podolski steht kurz vor einem Wechsel in die Türkei (Bild: imago images / AFLOSPORT)

Es sind Szenen wie beim Empfang eines Rockstars, als Lukas Podolski am gestrigen Abend in Antalya landet. Frenetisch begrüßt wird er von Fans, die seinen Namen schreien – dieses Rampenlicht ist Prinz Poldi gewohnt. Aller Voraussicht nach wird sich der 34-Jährige Antalyaspor in der türkischen ersten Liga anschließen.

FC nahm Abstand von Verpflichtung

Fix ist noch nichts, die euphorische Begrüßung Poldis aber lässt eigentlich keinen Zweifel mehr am Wechsel aufkommen. Lediglich an den Vertragsmodalitäten könnte es liegen, dass der Transfer noch nicht offiziell gemacht wurde. Vor seinem Wechsel nach Japan war Poldi bereits für Galatasary Istanbul aufgelaufen und war dort – wen wunderts – zum Fanidol geworden.

Beim 1. FC Köln hatte man sich auch mit einer Verpflichtung des Klub-Idols beschäftigt, eine Saison „auslaufen“ bei seinem Ex-Club scheint für den Prinzen allerdings noch nicht in Frage zu kommen. Sein möglicher neuer Klub kann die Hilfe des Kölners definitiv gebrauchen: Antalyaspor  liegt nach 18 von 34 Spielen auf Abstiegsrang 16.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.