Köln.Sport

FC: Ist das der Innenverteidiger?

Der 1. FC Köln ist weiterhin auf der Suche nach einem Innenverteidiger neben Jorge Meré. Ein Wunschkandidat könnte dabei erneut aus Belgien kommen.
Dylan Bronn

Ein Kandidat für den FC? Der tunesische Innenverteidiger Dylan Bronn. (Foto: imago images/Chokri Mahjoub)A

Bereits drei Millionen mehr als die zehn geplanten hat der 1. FC Köln in dieser Transferphase ausgegeben – und noch ist der Kader nicht komplett. Armin Veh und Frank Aehlig suchen weiterhin nach einem Innenverteidiger, der zumindest Rafael Czichos als Nummer zwei in der Abwehr Konkurrenz machen soll. Dabei ist offensichtlich Dylan Bronn in den Fokus der Kölner gerückt.

Der ist wie der bislang letzte Neuzugang Ellyes Skhiri tunesischer Nationalspieler und wurde in Frankreich geboren. Aktuell läuft der 24-Jährige noch für KAA Gent auf, belgischen Medien zufolge soll der Effzeh allerdings schon einmal vorgefühlt haben.

„Spieler haben viel zu sagen“

Gegenüber der belgischen Sportseite „sporza“ sagte Manager Michel Louwagie gestern: „Was uns betrifft, bleibt er, aber man weiß, dass Spieler viel zu sagen haben. Sollte er gehen, müsste dafür schon der richtige Preis her. Aber so weit sind wir noch lange nicht, wir hoffen, dass wir ihn halten können.“ Klingt nicht danach, als seien die Verhandlungen besonders weit fortgeschritten, dennoch steht der Innenverteidiger beim FC auf dem Zettel.

Bronn wäre wohl die ideale Lösung für die Viererkette, obwohl er kein Linksfuß ist und mit Meré bereits ein Rechtsfuß in der Innenverteidigung gesetzt ist. Dafür spricht eine andere Qualität für Bronn: In 19 Saisonspielen der belgischen Liga erzielte er sage und schreibe sieben Tore. FC-Fans würde dieser Transfer sicher freuen, ob per Leihe oder Festverpflichtung.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.