fbpx
Köln.Sport

FC: Achtungserfolg für die Überzeugung

Quelle: Imago

Vollen Einsatz zeigt in dieser Situation Kölns bester Spieler am Samstag: Martin Lanig (rechts) überzeugte mit Zweikampfhärte und zeigte auch läuferisch Präsenz.

Zwei Punkte verschenkt oder einen gewonnen? Nach Rückstand holt der FC gegen Angstgegner Kaiserslautern einen Zähler, vergibt aber zahlreiche Chancen. Einen Achtungserfolg erzielt, aber nicht vom Tabellenende weggekommen – der FC verbleibt nach dem Remis gegen die „Roten Teufel“ auf dem letzten Rang. Ilicevic hatte den Gast in der ersten Halbzeit in Front geschossen, Jajalo glich prompt per Rechtsschuss aus.

Danach sahen die Kölner Fans einen engagierten und willensstarken FC, der ohne Podolski allerdings eine miserable Chancenverwertung zeigte. Das Offensivquartett Chihi, Jajalo, Peszko und Novakovic ließen große Möglichkeiten aus besten Positionen ungenutzt.

Dennoch: Es scheint, als wäre nach dem Spiel die Überzeugung, die nach den herben Auftaktschlappen verschwunden schien, beim FC zurückgekehrt. Beim ebenfalls krisengeschüttelten HSV müssen die Geißböcke zeigen, dass der Aufwärtstrend kein Strohfeuer war.

Kurios: Das Spiel ist zum dritten Mal in Folge das Duell Tabellenletzter FC gegen den 17. der Bundesliga!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.