Köln.Sport

Exslager im Interview

Am 21. Spieltag durfte Fortuna-Neuzugang Maurice Exslager die ersten Minuten für seinen neuen Arbeitgeber auflaufen. Im Interview mit Köln.Sport sprach er über die Gründe seines Wechsel.
Maurice Exslager versucht den Ball in der Luft zu kontrollieren.

Maurice Exslager wurde in seinem ersten Spiel für die Fortuna nach 58 Minuten eingewechselt. (Foto: imago/foto2press)

Herr Exslager, warum haben sie sich für einen Wechsel zu Fortuna Köln entschieden?

In Magdeburg war die Perspektive nicht mehr gut. Das halbe Jahr war für mich absolut nicht zufriedenstellend. Als ich dann zum Auftakt der Rückrunde gegen Fortuna nicht im Kader war, habe ich erkannt, dass sich nichts groß ändern wird, wenn alle Spieler fit sind. Der Trainer Uwe Koschinat hat mich dann überzeugt. Die Stadt kenne ich sowieso und die Fortuna hat eine gute Entwicklung genommen. Da sehe ich auch einen guten Platz für mich und deswegen habe ich mich für den Wechsel entschieden.

Haben Sie Köln als Stadt tatsächlich vermisst?

Ja. Ich habe hier viele Freunde, die ich vermisst habe. Ansonsten ist das einfach eine gute Stadt, wo immer etwas los ist. Hier wird einem nie langweilig. Gerade wenn man hier viele Freunde hat und dann mit den neuen Mannschaftskollegen, dann fühlt man sich hier einfach wohl. Außerdem sind es auch nur 100 km bis zu mir nach Hause.

Haben Sie schon eine Vorstellung, was Fortuna Köln auszeichnet?

Ich denke, dass wir zu den Mannschaften gehören, die auch einiges spielerisch lösen wollen und die nicht nur nach vorne holzen. Ansonsten versuchen wir schnell umzuschalten und wollen effektiv sein. Das sind alles Dinge, die für den Gegner nicht angenehm sind und die uns denke ich auszeichnen.

Welche Rollen sieht Uwe Koschinat für sie vor?
- Sie haben in der Hinrunde wenig gespielt?

Er sagt, dass er mich ganz klar in der Spitze vorne sieht und dass da seit Sommer eigentlich schon Bedarf war. Das ist meine Position, da sehe ich mich auch. Am Ende des Tages will der Trainer bestimmt auch, dass ich ein, zwei Buden schieße (grinst).

Wie fit sind sie?

Ich habe in Magdeburg die ganze Vorbereitung mitgemacht. Ich habe zwar ein halbes Jahr nicht gespielt, aber wenn ich spielen sollte, dann dauert es vielleicht ein, zwei Spiele, bis ich bei 100 % bin.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.