Köln.Sport

Europaweit beliebt

Quelle: ASV Köln

Janik Pfeiffer spielt für den ASV Köln und die deutsche Floorball-Nationalmannschaft.

Am ersten September-Wochenende lädt der ASV Köln bereits zum siebten Mal zum Floorball Festival Cologne (FFC) ein. Das Vorbereitungsturnier mit 16 Teams erfreut sich nicht nur in Deutschland großer Beliebtheit.

Auch über die Ländergrenzen hinaus hat sich die Attraktivität der Veranstaltung, die im Nordhallen-Komplex der Sporthochschule in Köln-Müngersdorf (Hallen 22 – 24) stattfindet, herumgesprochen. In diesem Jahr begrüßen die Floorballer des ASV Köln Mannschaften aus der Schweiz, Schweden, Finnland und Frankreich. „Das FFC konnte sich zu einem fixen Bestandteil des Vorbereitungskalenders in Deutschland und darüber hinaus etablieren“, freut sich der Vorsitzende der Abteilung Floorball, Tim Lentfer, über den regen nationalen und internationalen Zuspruch.

Leider landeten die Hausherren in der Vergangenheit nie auf einem der vorderen Plätze. Im letzten Jahr fand sich der ASV auf einem enttäuschenden zehnten Rang wieder. ASV-Spielertrainer Niklas Eriksson hofft, dass im verflixten siebten Jahr endlich der Knoten platzt. „Es kommen starke Teams nach Köln. Es wird daher schwer für uns, einen der vorderen Plätze zu erreichen“, schraubt der 34-jährige Schwede dennoch zu hohe Erwartungen herunter.

Für ASV-Nationalspieler Janik Pfeiffer ist das FFC eine hervorragende Vorbereitung auf einen weiteren Höhepunkt, der nur eine Woche später in der ASV-Halle am Olympiaweg stattfindet. Am 10./11. September gastiert nämlich die Deutsche Floorball Nationalmannschaft in der Domstadt und wird erstmalig unter der Leitung des neuen Headcoaches Philippe Soutter trainieren.

Infos zum Floorball Festival Cologne kompakt

Wann? 03. bis 04. September 2011 (Sa. 09.30 – 19.10 Uhr, So. 09.00 – 16.30 Uhr)

Wo? Nordhallen-Komplex der Spoho, Hallen 22-24, Sportpark Müngersdorf

Wer? 16 Teams aus Deutschland, der Schweiz, Schweden, Finnland, Frankreich

Infos: www.floorball-festival.de

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.