Köln.Sport

Entscheidungsrennen für Rigau

Quelle: imago

Miguel Rigau wurde bei der Deutschen Meisterschaft in Kassel starker Vierter und kann sich daher noch Hoffnungen auf einen Staffelplatz für die WM in Daegu machen.

Zwei Plätze in der 4×400 Meter-Staffel für Daegu sind noch zu vergeben – und Miguel Rigau ist einer der Kandidaten. Am Samstag läuft der Kölner in Mannheim um seine WM-Chance. Morgen entscheidet sich für Miguel Rigau, ob er sich seinen Traum von der Weltmeisterschafts-Teilnahme erfüllen kann. In Mannheim steht für den Läufer des LT DSHS Köln das entscheidende Rennen um einen der beiden noch zu vergebenden Staffelplätze über 4×400 Meter an.

„Wenn Miguel wieder so ein intelligentes und mutiges Rennen zeigt wie bei den Deutschen Meisterschaften in Kassel, wird er sich seinen Platz holen können“, sagt Cheftrainer Andreas Gentz über den Vierten der DM. Danach wird der endgültige Kader für die Weltmeisterschaften im südkoreanischen Daegu (27. August bis 4. September) nominiert.

Nach Kassel wurden direkt 64 Athletinnen und Athleten für die WM benannt, darunter auch die junge LT-Sprinterin Leena Günther. Günther zählt als deutsche Vizemeisterin zum 4x100m-Quartett der Frauen, das als einziges der DLV-Staffeln bereits mit sechs Sprinterinnen komplett nominiert wurde.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.