Köln.Sport

Englische Woche für die Fortuna

Nachdem Fortuna Köln am vergangenen Samstag die ersten Zähler der Saison einsammelte, wollen sie nun auch zuhause punkten. Jedoch wartet mit dem KSC keine leichte Aufgabe im Südstadion.
KSC

Letztes Jahr fegten Dominik Ernst (am Ball) und seine Kollegen den KSC mit 4:0 aus dem Südstadion (Foto: imago/Eibner)

Mit einem 2:1-Erfolg im Gepäck reiste die Fortuna am Samstag Abend zurück aus Halle in die Domstadt. Doch viel Zeit, den ersten Saisonsieg zu genießen, gab es nicht. Denn bereits heute Abend wartet um 19:00 Uhr der nächste Gegner auf das Team um Maik Kegel. Mit dem Karlsruher SC erwarten die Kölner eine echte Topmannschaft zum Flutlichtspiel im Südstadion.

Der KSC, der letztes Jahr um den Aufstieg spielte, überzeugte in der vergangenen Spielzeit durch die beste Defensive der dritten Liga. Doch diese Saison agieren die Schützlinge von Alois Schwartz bislang glücklos. Lediglich zwei Punkte stehen nach zwei Unentschieden (1:1 in Braunschweig und 1:1 zuhause Zwickau) zu Buche.

Nur ein Spiel in den letzten 32 Jahren gewonnen

Die Fortuna hingegen hat den ersten „Dreier“ seit dem Wochenende bereits in der Tasche. Zwar kamen die Punkte gegen den Halleschen FC glücklich zustande, am Ende stand allerdings ein immens wichtiger Auswärtserfolg auf dem Papier. Nun soll das Momentum genutzt und auch der erste Heimsieg eingefahren werden.

Mit Karlsruhe wartet allerdings ein Angstgegner auf die Koschinat-Elf: Nur eine von neun Partien konnten die Südstädter in den letzten 32 Jahren gewinnen. Der Sieg allerdings liegt nicht weit zurück: Am 5. Spieltag der letzten Saison dominierte die Fortuna den KSC nach allen Regeln der Kunst und gewann mit 4:0. Gegen dieses Ergebnis hätten die Fortuna-Fans wohl auch heute Abend nichts einzuwenden.

Info für alle Fortuna-Fans: Das Südstadion öffnet um 17:30 Uhr. Der Verein rät zu einer frühzeitigen Anreise und empfiehlt den Vorverkauf, damit es am Stadion nicht zu langen Schlangen an den Kassenhäusern kommt.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.