Köln.Sport

Effzeh entschädigt Fans

Die Fahrt zum kurzfristig abgesagten Auswärtsspiel in Aue hat viele FC-Fans Nerven und ein ganzes Wochenende gekostet. Nun hat sich der Effzeh selbst gemeldet und bietet eine Entschädigung an.
Schnee

So wie in den vergangenen Tagen am Geißbockheim sah es am vergangenen Sonntag leider auch in Aue aus. (Foto: Herbert Bucco)

„Der 1. FC Köln bedankt sich bei allen FC-Fans, die sich am Sonntag auf den Weg nach Aue gemacht haben und dann doch kein Spiel zu sehen bekamen. Als Anerkennung für die treue Unterstützung leistet der FC seinen betroffenen Anhängern einen Fahrtkostenzuschuss“, verkündete der Zweitligist am Montag auf seiner Homepage.

„Spielabsage war leider notwendig“

So erhalten FC-Mitglieder und -Dauerkarteninhaber, die ein Ticket für das Spiel in Aue vorweisen können, vom 1. FC Köln 30 Euro, entweder in Form eines Gutscheins für alle FC-Fanshops oder in Form einer Barauszahlung bzw. Überweisung. Die Eintrittskarten behalten auch für das Nachholspiel ihre Gültigkeit. Und jeder FC-Fan, der ein Ticket über das Fan-Projekt „Fans 1991“ gekauft hat und zum Nachholspiel nicht nach Aue reisen kann, hat die Möglichkeit, die Karte zu stornieren und erhält sein Geld zurück.

„Am Wetter können wir nichts ändern und die Spielabsage war leider notwendig, weil weder die Bespielbarkeit des Platzes noch die Sicherheit der Zuschauer gewährleistet war“, sagt FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle. „Den Frust über die vergebliche Reise verstehen wir und wir wissen, dass es nicht selbstverständlich ist, an einem Sonntag für ein Zweitligaspiel nach Aue zu fahren. Deshalb möchten wir uns bei den betroffenen Fans herzlich bedanken und hoffen, dass sie alle sich auch zum Nachholspiel wieder auf den Weg ins Erzgebirge machen.“ Details zur Abwicklung folgen im Laufe der Woche, spätestens sobald das Nachholspiel in Aue von der DFL terminiert worden ist.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.