Köln.Sport

Cejka schlägt am Lärchenhof ab

Alex Cejka, deutscher Golf-Profi

Bei der BMW International Open am Start: Der deutsche Golf-Pro Alex Cejka
Foto: BMW

Ende Juni sind die Golf-Stars zu Gast in Pulheim: Bei der BMW International auf dem Gut Lärchenhof wird auch Alex Cejka abschlagen.

Vom 22. bis zum 26. Juni wird das Gut Lärchenhof in Pulheim zum Golf-Mekka: Bei der mit zwei Millionen Euro dotierten BMW International Open werden Stars der Szene wie Titelverteidiger Pablo Larrazabal, Henrik Stenson oder Masters-Champion Danny Willett an den Start gehen. Auch die rheinischen Golf-Fans werden im Westen Kölns auf ihre Kosten kommen: Neben den Lokalmatadoren Max Kieffer und Marcel Siem hat nun auch Alex Cejka grünes Licht gegeben. Der 45-Jährige, zuletzt starker Neunter bei der Players Championship, will den Start in Pulheim dazu nutzen, weitere Punkte im Kampf um eine Qualifikation für die Olympischen Spiele zu sammeln.

Am Rande seines Top-Auftritts in den USA sicherten sich die Turnierorganisatoren die Zusage des Spitzengolfers. Verzichten müssen die deutschen Fans allerdings auf den deutschen Topstar: Martin Kaymer wird in diesem Jahr nicht bei der BMW International Open abschlagen. „Wir haben lange mit Martin Kaymer gesprochen, doch er hat uns mitgeteilt, dass er nicht teilnehmen wird. Wahrscheinlich nimmt er sich nach der US Open eine Pause“, sagte Turnierdirektor Marco Kaussler anlässlich einer Pressekonferenz am Gut Lärchenhof. Dennoch wird Kaymer, bislang einziger Sieger der BMW International Open in Pulheim, 2016 in Deutschland spielen: Beim European-Open-Event in Bad Griesbach wird der 30-Jährige im September aufteen.

Gute Nachrichten vermeldeten die Organisatoren dagegen an der Fernseh-Front: In den kommenden drei Jahren wird „Sport1“ wird auf seinen Plattformen ausführlich von der BMW International Open berichten. In diesem Jahr überträgt der Sportsender sowohl am Samstag als auch am Sonntag je zwei Stunden live im Free-TV am Samstag und Sonntag je zwei Stunden live und wird dabei die deutschen Pros Max Kieffer und Dominic Foos sowie Florian Fritsch als Co-Moderatoren zu Wort kommen lassen, so es deren Turnierverlauf zulässt. Eine tägliche Highlight-Sendung rundet das Programm ab. Zudem werden auf dem Internetportal sport1.de umfangreiche Livestreams mit deutschem Kommentar von allen vier Turniertagen zu sehen sein. Wie gewohnt präsentiert der offizielle Pay-TV-Partner Sky an allen vier Turniertagen eine ausführliche Live-Berichterstattung. Die Höhepunkte des Tages werden auch auf n-tv ausgestrahlt.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.