Köln.Sport

Otto startet mit 5.90 Meter in die Saison

Quelle: IMAGO

Trotz verkürztem Anlauf zu starken 5,90 Metern: Björn Otto ist schon in guter Form.

Beim Meeting in Cottbus sprang ASV-Stabhochspringer Björn Otto 5,90 Meter hoch. Der Olympiazweite hat somit die Normen für die Deutschen Hallenmeisterschaft und für die Hallen-EM in Göteborg bereits geschafft.

Björn Otto fängt 2013 da an, wo er im letzten Jahr aufgehört hat: Vor 2000 Zuschauern in der ausverkauften Lausitz Arena feierte der Stabhochspringer vom ASV Köln am gestrigen Mittwoch einen sensationellen Einstand in die Hallensaison. Die 5,90 Meter sind noch beeindruckender, wenn man weiß, dass Otto normalerweise 18 schritte für den Anlauf braucht. Aber da die Bahn in Cottbus zu kurz war Sprang er erstmals in seiner Karriere mit 17 Schritten Anlauf. „Ich musste mich diesmal mit 17 Schritten Anlauf „begnügen“. Ich bin selbst gespannt, was noch möglich ist, wenn ich meine gewohnte Anlauflänge nutzen und mich dann noch mehr auf meine Technik konzentrieren kann“, so Otto nach dem Springen.

 

Am kommenden Samstag (2. Februar) steht in Karlsruhe das erste Duell des Jahres mit Olympiasieger Renaud Lavillenie (Frankreich) an, dem der Kölner mit seinen 5,90 Metern in Cottbus den Meetingrekord abnahm. Und am Karnevalsfreitag startet er dann beim PSD Bank Meeting in Düsseldorf.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.