Köln.Sport

Björn Otto sichert sich den Hallentitel

Quelle: ASV Köln

Björn Otto freut sich über seinen dritten Meistertitel im Stabhochsprung.

In der ausverkauften Dortmunder Helmut-Körnig-Halle erkämpfte sich Stabhochspringer Björn Otto vom ASV Köln am vergangenen Wochenende mit 5,85 Metern seinen bereits dritten deutschen Hallen-Meistertitel. Nach den Erfolgen 2007 und 2012 bleibt Otto, der Malte Mohr (5,80 Meter) auf Platz zwei verwies, weiterhin auf Erfolgskurs und wurde auch in diesem Jahr deutscher Hallenmeister. Den zwölfjährigen deutschen Rekord von 6,01 Meter konnte er diesmal zwar nicht knacken, dennoch reichte es für einen weiteren Sieg. Am kommenden Wochenende in Göteborg bei der Hallen-EM kann Otto sein Können ein weiteres Mal unter Beweis stellen. Erwartet wird ein Kampf zwischen dem ASVler und Dauerrivale Renaud Lavillenie, welcher letztes Wochenende 5,94 Meter sprang. Otto: „Ich fühle mich zur Zeit einfach großartig und weiß, dass ich mich auch in schwierigen Situationen auf den Punkt genau fokussieren kann. Ich freue mich riesig auf die EM und den Wettkampf mit Lavillenie.“

ASV-Leichtathletin Ulla Gatzweiler bringt Platz 6 mit nach Hause im Finallauf über 3000m der Frauen. Dreispringer Massala Felski erreichte noch Platz 8 mit der Ankündigung, die 15-Meter-Marke beim nächsten mal zu knacken. Nach dem Ausscheiden von Lukas Naegele (1.500 Meter) im Vorlauf, stieg auch Dominic Neumann kurz später im Endlauf vorzeitig aus.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.