Köln.Sport

Beach-Duo auf Europas Thron

Quelle: Imago

Julius Brink und Jonas Reckermann (hier in Klagenfurt) haben Grund zum Jubeln: Bei der EM in Kristiansand holten sie die Goldmedaille.

Brink & Reckermann haben im norwegischen Kristiansand ihre Mission „Europameister“ erfüllt: Erstmals kürten sie sich als Team zu den besten Beachvolleyballern des Kontinents.

Fast fünfzig Minuten mussten Julius Brink (Leverkusen) und Jonas Reckermann (Köln) im Finale in Kristiansand ihr Bestes geben. In zwei engen und hart umkämpften Sätzen behielt die beiden Rheinländer im deutschen Finale die Oberhand gegen ihre Landsleute Jonathan Erdmann und Kay Matysik.

Diese hatten zuvor im Halbfinale die Niederländer Nummerdor/Schuil, die in den vergangenen drei Jahren den Europameister-Titel errungen hatten, in zwei Sätzen entthront. Brink/Reckermann, die Weltmeister von 2009 und bei den Europameisterschaften topgesetzt, mussten dagegen in der Vorschlussrunde gegen die Schweizer Heuscher/Bellaguarda an ihre Grenzen gehen.

Kein leichtes Spiel im deutschen Finale

Doch am Ende des deutschen Finals stand der erhoffte Titel für das rheinische Beachvolleyball-Duo. „Vor der Abreise nach Norwegen haben wir gesagt, dass wir die EM gewinnen wollen. Das hat uns ein wenig unter Druck gesetzt, weil viele den Sieg von uns erwartet haben. Aber am Ende haben wir es geschafft“, sagte Reckermann erleichtert und bekannte: „Es war ein sehr hartes Spiel.“

Damit holte das deutsche Top-Team in dieser Saison seinen ersten Turniersieg – zweimal waren sie im Finale eines World-Tour-Wettbewerbs gescheitert. Eine Premiere war der EM-Titel sowieso für beide Sportler: Erstmals setzten sich die WM-Dritten diesen Jahres gemeinsam auf Europas Thron.

Reckermann hatte den Titel bereits 2002 und 2004 an der Seite von Markus Dieckmann, Brink 2006 mit dessen Bruder Christoph geholt. 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.