Köln.Sport

Crocodiles in den Playoffs

Endlich gibt es das Comeback: Mit einem 31:18-Sieg gegen die Potsdam Royals erreichten die Cologne Crocodiles den vierten Rang in der GFL Nord, womit sie sich nach 16 Jahren erstmals wieder für die Playoffs qualifizieren.
Crocodiles

Kampf um jeden Millimeter: Die Cologne Crocodiles, hier im Spiel gegen die Dresden Monarchs,  haben erfolgreich die Playoffs erreicht. (Foto: imago/Robert Michael)

Im Duell gegen die Potsdam Royals setzten sich die Cologne Crocodiles am vergangenen Sonntag souverän durch. Nach zuletzt sechs Niederlagen in Folge zeigten die Gastgeber im Sportpark Höhenberg eine herausragende Leistung. Bereits in der ersten Halbzeit gingen die Kölner unter anderem durch Touchdowns und Extrapunkte mit 21:0 in Führung. Auch wenn die Potsdamer den Ball kurz vor der Halbzeitpause noch zweimal in die Endzone brachten und sich bemühten ihr Tempo zu steigern, erhöhten die Crocodiles den Spielstand durch ein Fieldgoal und einen Touchdown auf 31:12.

Nächster Gegner: Unicorns

Ein weiterer Touchdown seitens der Royals änderte mit einem Spielstand von 31:18 nichts an der Kölner Führung. Dank des Siegs ermöglichten sich die Cologne Crocodiles das Aufrücken auf Rang vier in der Tabelle, womit sie sich die Teilnahme an den Playoffs sichern konnten.

Am Wochenende des 22. und 23. September gastieren die Kölner beim amtierenden Deutschen Meister Schwäbisch Hall Unicorns. Crocodiles-Headcoach Patrick Köpper äußerte sich diesbezüglich zuversichtlich: Das ist natürlich mal eine Hausnummer. Aber wir werden mal sehen, wie wir die Jungs ärgern können.“

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.